Montag, 11. Dezember 2017

Grußwort des Bürgermeisters Jens Böhrnsen

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich freue mich sehr, dass die Jahrestagung 2011 der Deutschen Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung diesmal in Bremen stattfindet und begrüße Sie alle herzlich in unserer schönen Hansestadt. Ihr Verein repräsentiert die wichtigsten Industriezweige Deutschlands ebenso wie Forschungseinrichtungen, Universitäten und Behörden, aber auch Privatpersonen. Ein solches Netzwerk ist nötig, um die bestmögliche Kommunikation zwischen allen Akteuren der industriellen Prüfpraxis herzustellen. Ganz im Sinne einer anwendungsbezogenen Forschung und der Lösung schwieriger Probleme.

Regelmäßig wiederkehrende fachbezogene Tagungen bieten hervorragende Möglichkeiten, sich untereinander auszutauschen, sich in Fachvorträgen über neue Entwicklungen und Methoden zu informieren, über den eigenen Tellerrand zu blicken sowie Probleme zu erörtern. Hier in Bremen erwartet Sie während Ihrer Tagung ein anspruchsvolles Programm mit einer Reihe von Fachvorträgen, mit Ergebnissen aus Forschung, Entwicklung und Anwendung.

Wissenschaft, Forschung und neue Technologien sind Schlüsselfaktoren für die Zukunft unseres Bundeslandes. Bremen ist in diesen Bereichen hervorragend aufgestellt und hat sich längst erfolgreich als Stadt der Wissenschaft und des Fortschritts, als Standort von Innovation und Technologie, Forschung und Entwicklung etabliert. Der Universität Bremen mit den sie umgebenden vielfältigen Forschungseinrichtungen kommt dabei eine herausgehobene Rolle zu.

Bremen ist eine der ältesten Stadtrepubliken der Welt. Liberalität und Toleranz, über Jahrhunderte gewachsen, prägen unser Gemeinwesen. Diese Haltung hat historische Ursachen, denn die maritimen Wurzeln haben die Stadt zu einem internationalen und weltoffenen Platz gemacht: Einem idealen Forum übrigens für internationale Treffen und Konferenzen.

Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viele interessante Gespräche, eine Menge Anregungen und manch fruchtbringende Erkenntnis. Vielleicht finden Sie am Rande Ihrer Tagung ja auch Gelegenheit, unsere schöne Hansestadt etwas näher kennen zu lernen. Ich würde mich sehr freuen, wenn sie den Eindruck mit nach Hause nehmen können: Es lohnt sich, diese liebenswerte und charmante Stadt noch einmal zu besuchen!

Jens Böhrnsen
Bürgermeister
Präsident des Senats der
Freien Hansestadt Bremen